Modulare Maßnahmen Sachkundeprüfung | Waffenschein

 

Die einzelnen Module der Bildungsmaßnahmen richten sich an Personen, welche aufgrund ihrer Berufsausübung die Sachkundeprüfung benötigen. Ebenso auch an Quereinsteiger, um die gesetzlich vorgeschriebene Zulassung zum Berufseinstieg zu erhalten. Durch die einzelnen Bildungswege erlangen Sie folgende Qualifikationen:

  • IHK Abschluss nach §34a der Gewerbeordnung
  • PKW Führerschein
  • Erst- & Brandschutzhelfer

 

  • Interventionskraft nach VdS
  • Waffensachkunde nach §7 WaffG
  • Beauftragte Person als Aufzugswärter gemäß TRBS 3121

 



Berufsbezogene Module

  • Deeskalationstraining
  • Prävention, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichung
  • Sicherheitstechnik: Mechanische Schutz- und Sicherheitseinrichtungen, elektronische Sicherheitstechnik, Zutrittskontrollsysteme, Videoüberwachungsanlagen
  • Personenschutz
  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht, Gewerbeordnung
  • Datenschutz
  • Rechtliche Grundlagen aus dem BGB
  • Grundlagen des Straf- und Strafverfahrensrecht,
  • Umgang mit Menschen, Steuerung des menschlichen Verhaltens

 

Um im Dienst eine Schusswaffe führen zu dürfen, ist die Waffensachkundeprüfung nach § 7 WaffG zwingend notwendig. Personen welche in speziellen Bereichen tätig sind, wie z.B. dem Geld- und Werttransport, der Bewachung von Liegenschaften der Bundeswehr bzw. dem Objektschutz von  gefährdeten Gebäuden oder dem Schutz von Zielgruppen, welche  gefährdet sind, benötigen die Zulassung der Waffensachkunde.

  • Einführung in das Waffenrecht
  • Gefahrenbereich und Höchstschussreichweite
  • Besonderheiten beim Schießen
  • Beschussgesetz sowie Beschussverordnung
  • Allgemeine Waffengesetzverordnung (AWaffV)
  • Rechtskunde
  • Wirkungsweise von Geschossen
  • Praktische Ausbildung an Handfeuerwaffen

 Brandschutz | Ersthelfer | Interventionskraft

 

Erste Hilfe rettet Leben – nicht nur im Straßenverkehr, sondern auch am Arbeitsplatz. In vielen Berufen sind Ersthelfer vorgeschrieben. Berufsbedingt entstehen immer wieder in Situationen, in denen medizinische Notfallkunde angewendet werden muss. Unsere speziell geschulten Trainer begleiten Sie ganzheitlich in Theorie und Praxis, damit Sie auch im Notfall mit Ihren neu erworbenen bzw. aufgefrischten Kenntnissen und Fertigkeiten der Ersten Hilfe und dem Brandschutz, beherzt und ohne Angst auf den Betroffenen zugehen können.

  • Rechtsgrundlagen
  • Brandschutzorganisation im Unternehmen
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Brandschutzordnung
  • Brennen und Löschen in Theorie und Praxis
  • Brennen und Löschen in Theorie und Praxis
  • Löschmittel und deren Unterschiede
  • Löschversuchen der Praxis
  • Aufgaben des Evakuierungshelfers